Chiptuning

Chiptuning

Wir als offizieller Vertriebspartner von „PUBLIC-RACING | CHIPTUNING & ECOTUNING“. Bieten Ihnen nun auch vor Ort diesen bequemen Service an. Informieren Sie sich und vereinbaren Sie einen Termin. Hierzu einfach unser Kontaktformular verwenden.

Das Chiptuning wird ausschließlich von Fachpersonal (Kraftfahrzeugmechatroniker Meister) vorgenommen.                                            

Chiptuning:

Was ist die Vorraussetzung für ein Chiptuning?

Beim Motorlauf oder an der Kraftübertragung sollten keine Defekte vorliegen oder Verschleißgrenzen erreicht sein. Das Fahrzeug muss über ein Motorsteuergerät verfügen, was ab Anfang der 1980er Jahre nach und nach bei Pkw’s eingeführt wurde. Bis auf ein paar Ausnahmen sind damit alle Voraussetzungen erfüllt. Für genauere Informationen nutzen Sie bitte unsere Fahrzeugdatenbank.

Was ist Chiptuning?

Als Chip wird Umgangssprachlich der Speicherbaustein in einem Motorsteuergerät bezeichnet. Auf ihm sind die Kennfelder der Motorsteuerung abgelegt. Der Eingriff beim Chiptuning beschränkt sich also auf ein reines Tuning der Software der Motorsteuerung.
Eine moderne Motorsteuerung (auch Motorsteuergerät bzw. Engine Control Unit) ist ein eigens entwickelter Computer (Steuergerät).

Genau genommen handelt es sich dabei meistens nicht um eine offene Steuerung, sondern um eine geschlossene Reglung, da der mit einem Sensor gemessene Ist-Zustand mit einem berechneten Soll-Zustand verglichen (Rückkopplung) und über einen Aktor dann die Abweichung im geschlossenen Regelkreis minimiert wird. Man bezeichnet die Software in der Motorsteuerung auch als elektronisches Motormanagement.

Charakteristisch für einen Motorsteuerungscomputer ist die integrierte Schnittstelle für die Umwandlung von analogen in digitale Eingangssignale von Sensoren und Ausgangssignalen für Aktoren.

Typische Eingangssignale sind unter anderem die Motordrehzahl, der Drosselklappenwinkel,
die Luftmasse, verschiedene Temperaturen und Drücke, sowie das Klopfsignal. Typische Ausgangssignale aktivieren die Zündung und die Einspritzventile, sowie bei modernen Motoren unter anderem den Drosselklappensteller,
das Abgasrückführungsventil, den Turbolader und die Nockenwellenverstellung.
Beim Chiptuning wird also das elektronische Motormanagement optimiert indem der Soll-Zustand z.B. der hohen Kraftstoffqualität in Deutschland angepasst wird.
Natürlich ist eine Zusammenarbeit mit anderen Firmen nötig, um eine solch große Fahrzeugpalette, wie von uns angeboten abzudecken, sodass von einer bestmöglichen Optimierung die Rede sein kann.

Ist Chiptuning = Chiptuning?

Auf Grund der Zusammenarbeit ist es natürlich möglich das Sie von zwei verschiedenen Tunern eine 100% identische Optimierung erhalten.

Wahrscheinlicher ist jedoch das es kleine bis große Abweichungen geben wird.

Wie von den Medien schon 100 fach erwähnt kann eine schlechte Kennfeldveränderung natürlich auch zu Problemen
führen, an dieser Stelle möchte ich auf die Notwendigkeit eines bestimmten Preisniveau hinweisen um eine Ausreichende Entwicklungszeit zu gewährleisten.

Was ist Ökotuning (Ecotuning)?

Der Begriff Ökotuning (englisch Eco-Tuning) bezeichnet das Tuning eines Automotors mit dem Ziel der Verbrauchsminderung.
Per Chiptuning wird die Motorelektronik des Fahrzeugs modifiziert, sodass die Leistungscharakteristik verändert wird und ein geringerer Treibstoffverbrauch zustande kommt.

Abhängig vom Fahrstil kann mittels Eco-Tuning durchaus eine signifikante Senkung des Kraftstoffverbrauchs bis zu 20% erzielt werden.
Leider ist es bei dieser Optimierung nicht möglich genaue Zahlen zu veröffentlichen. Selbst innerhalb eines Fahrzeugtyps bei gleicher Motorisierung ist das Ergebnis meist unterschiedlich,
sodass die 20% als absolut möglicher Höchstwert zu sehen sind.